Samstagsplausch {33.17}


Ich war diese Woche eine faule Bloggerin. Ich habe mein Lesezimmer gefüttert, aber hier nichts geschafft. Na ja, nichts geschafft ist nicht wirklich wahr. Ich habe mir eine neue Tasche genäht, war mehrere Male bei der Physio. Ich habe einiges gelesen, denn Stricken ist im Moment noch nicht wirklich so gut. Obwohl die Muskeln langsam wieder eine Belastung zulassen, solange ich Gegenbewegung mache. 
Ich habe eine Freundin besucht und einen Unfallkuchen gegessen. Ich hatte Besuch und ein gemütliches Frühstück im Sonnenschein gehalten. Ich wurde von meinem Kerl zu einem Treffen abgeholt und einen anderen Abend zum Essen ausgeführt. (Nur gut, dass ich nicht alleine fahren muss und den Fuß immer noch artig schone. Aber es wird bestimmt bald besser werden.) Ich habe Dinge gewonnen, über die demnächst berichtet wird. Das Highlight war gestern, unser Schlemmerstricken. Nadelklappern (auch wenn mein klappern etwas weniger ist als sonst) und Schnattern. Leckeres Essen und Beieinander sein. Ach, wie genieße ich das immer. 
Was ich diese Woche echt doof fand: Das waren die Mücken in unserem Schlafzimmer. Nachts um 3°° werde ich wach, weil es um mich herum surrt. Dieses fiese, feine Sirren. Du weißt genau, du bist heute der Festschmaus. Ich kann dann nicht liegen bleiben und gehe auf die Jagd. Meistens erledige ich meine Peiniger. Aber dann bin ich auch wach. Dann kann  auch lesen und meinem Kerl beim schnarchen und summen, pusten und lachen zuhören. Das macht mein Kerl nämlich Nachts. Momente, wo ich leise vor mich hinkichere...
Gab es auch etwas lustiges diese Woche bei dir? 



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Andrea,
    nichts geschafft hast du wirklich nicht! So viele schöne Sachen gemacht, da solltest du schon zufrieden mit dir sein ;-)
    Ich habe zum Glück überall Fliegengitter an den Fenstern und muss sagen, dass es wirklich was gebracht hat. Dass ich nochmal eine Mücke habe, das kommt eigentlich nicht mehr vor. Zum Glück! An Schlaf ist nicht mehr zu denken, wenn da eine im Zimmer herumschwirrt.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Seit wir Fliegengitter an den Fenstern und konsequent von April bis November die Schlafzimmertüre zu, hat es NIE eine Mücke drin. :-) Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, ich hoffe dein Fuß ist bald wieder ordentlich belastbar, damit du wieder all die Dinge machen kannst, die dir Freude bereiten. Das mit den Gelsen (wie sie in Österreich heißen) kenne ich leider auch. Hatten bisher nie Probleme und auch ein Fliegengitter im Schlafzimmer, aber irgendwie haben die nun den Weg durchs Haus in unser Schlafzimmer trotzdem geschafft. Da hilft leider nur Zähne zusammenbeißen und irgendwie dem Juckreiz widerstehen. Glg, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    aber du hast lauter schöne Sachen gemacht. Hach so eine doofe Mücke hatten wir die Woche auch schon im Schlafzimmer. Sie war allerdings gnädig und hat us erst um 5.45 Uhr geweckt. Musste sowieso aufstehen zur Arbeit zu gehen.

    LG
    Ursula
    PS: Gute Besserung mit Deinem Bein und schone dich

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Andrea,
    um dieses Schlemmerstricken beneide ich dich ein wenig. Wir hatten sowas hier auch mal, aber die Runde wurde immer kleiner, und als wir nur noch zu zweit waren, habe ich es dann ganz einschlafen lassen.
    Als ich von den Schlafgeräuschen las, musse ich kichern. Mein Sohn schläft nämlich gerade hier auf der Couch und knurrt und brummt und redet unverständliches Zeug. hihi.
    Dem Fuß und der Schulter wünsche ich weiterhin gute Besserung. Und ich bin neugierig, was du gewonnen hast.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    die Mira

    AntwortenLöschen
  6. Mhh ich habe noch kein Frühstück gehabt und der Anblick von deinem Kuchen lässt mir das Wasser im Munde zusammen laufen. Beim Schlemmen und Schnattern läuft das Stricken sicher fast von alleine. Ich trage meinen Arm auch immer noch in der Schlinge. Geduld ist nicht gerade eine Tugend von mir. Aber wenn Arme und Füsse geschont werden müssen ist man schon etwas ausser Gefecht:-( Baldige Besserung wünsche ich dir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Also das Summen der Mücken in der Nacht mag ich auch nicht. Aber ich bin nicht ihr Festtagsbraten. Die mögen mich nicht!
    Und ja, gestern war es wider so schön. Ich freue mich schon auf das nächste Mal. Aber vorher machen wir ja noch unseren Auflug nach Osnabrück!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Andrea,
    Oh, die Mücken nachts! Ich habe da nicht so das Problem, wenn ich schlafe, dann schlafe ich, aber mein Mann geht nachts immer auf Mückenjagd. Dieses Jahr ist es bei uns aber nicht so schlimm mit den Mücken. Mich stören sie eher auf der Terrasse, da mag ich sie so gar nicht.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Moin Andrea,
    das war ein wundervoller Nachmittag mit Dir/Euch. Sehr leckere Köstlichkeiten standen wieder bereit.
    Ein schönes Wochenende
    Bis neulich Betty

    AntwortenLöschen
  10. feine Momente gehören genossen! hast du gut gemacht! Mücken kann ich auch nicht leiden! fiese Viecher! habe es fein,
    Denise

    AntwortenLöschen
  11. Ja, Mücken hat es hier am Bodensee auch zuhauf (Schnaken nennt man sie hier, stechen tun sie aber genauso fies...).
    Gut, dass die Genesung von Armen und Füßen bei Dir Fortschritte machen. Lass Dich mal verwöhnen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Die Mücken treiben mich zur Zeit auch in den Wahnsinn. Zwar nicht im Schlafzimmer dank Fliegengitter, aber sie können einem laue Sommernächte im Garten echt versauen.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,
    von Mücken wurden wir hier bis jetzt verschont zum Glück.
    Ja,da ist die Nacht zu Ende mit dem doofen Gesurre...
    War doch sonst eine ganz angenehme Woche bei dir!
    Ganz liebe Samstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Kann hier herzhaft kichern... und ja, es gab auch sonst Situationskomik, die mich schmunzeln machte. Dir weiterhin gute Besserung! Physio dauert halt, hilft jedoch ungemein und allemal besser als eine OP.
    Mit sonnigen 🌻🌻🌻 Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Das mit den Mücken kenne ich auch... in diesem Jahr sind es besonders viele. Mein Kerl jagt auch mit, aber schläft anschliessend sofort wieder ein... währenddem ich noch mit ihm rede...
    Du hattest ja eine abwechslungsreiche und schöne Woche, besonders da es deinen Muskeln besser geht, dass braucht einfach seine Zeit.
    Bei mir wird die nächste Woche sicher viel besser.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  16. Von Mücken werden wir so gut wie gar nicht mehr geplagt, seit wir den Fledermäusen ein Zuhause in Höhe unserer Schlafzimmerfenster geboten haben... obwohl Insektenliebhaberin, hasse ich DIESE Viecher, zumal ihre Stiche schlimmere Folgen haben können als Juckreiz: Enkelin Nr. 3 bekam Abszesse am Rücken, musste im Tessin in die Klinik und hatte die ganzen Sommerferien über Badeverbot. Urgs!
    Schön, wenn deine Handicaps auf dem Weg der Besserung sind! Ich wünsche es dir auf jeden Fall von ganzem Herzen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. ich hasse dieses surren und mücken und überhaupt diese fiesen kleinen biester !
    wie schön, dass es dir wieder besser geht, und sicher werden die nadeln bald wieder schneller klappern ;-)
    lg und einen guten wochenstart
    anja

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Andrea,
    Mücken können, besonders in der Nacht, echt nervig sein.
    Wünsche dir gute Besserung!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.