Samstagsplausch {29.17}


Kaffeezeit!

Ach, ich genieße gerade meinen Kaffee. Ganz still ist es um mich, die Vögel sind die Einzigen, die im Moment krach machen und selbst die scheinen noch nicht so richtig in Fahrt zu sein. Der Monsterjunge hat jetzt eine Woche im heimatlichen Nest verbracht und heute werden wir seinen Geburtstag nachfeiern. Die Großeltern sind eingeladen und die Tanten und Onkels. Ich  hoffe ,nicht so viel selber machen zu müssen. Denn ich habe mir die Halswirbelsäule verrenkt oder irgendetwas kaputt gemacht. Genaues weiß man noch nicht, denn es ist nicht so einfach mal schnell einen Termin in einem Röntgeninstitut zu bekommen. Inzwischen macht mir das Stricken nicht mal Spaß, denn das tut nach ein paar Reihen schon weh. Lesen geht ganz gut. Aber nur, wenn ich den Kopf in einer aufrechten Haltung halte. Ist halt nüscht, wenn man alt wird, hat mein alter Herr gesagt. Und wo er Recht hat, hat er nun mal Recht! Das ist auch der Grund, warum ich so schleppend deine Posts zum letzten Samstagsplausch besuche. Das Schreiben fällt mir nämlich auch schwer. 
Die Woche über habe ich wenig gemacht. Die Mutter habe ich zu einem E- Book- Reader überredet und ihr dann auch ruckzuck einen bestellt. Die Aussicht, 1000 Bücher mit in den Garten zu nehmen, hat sie wohl genauso überzeugt, wie die herrliche Leichtigkeit des Buches. Der Vater schaute eher wieder etwas skeptisch, aber das sind wir ja gewohnt. 
Beim Einkaufen traf ich diese Woche eine Frau, die auf mich zukam und meinte "Jetzt muss ich doch mal fragen... Bist du nicht die mit dem Blog? Ach, ich komm jetzt nicht drauf, ...Ich habe dich an der Jacke erkannt!" Es ist ja nicht so, dass Berlin nur 100 Einwohner hätte und drei davon bloggen 😂 Es hat mich total gefreut, dass sie mich erkannt hat. Demnächst treffe ich mich mit ihr auf ein Tässchen Kaffee. 
Gestern war ich verabredet. Zum Stricken. Wie gesagt, mir gehen die Nadeln zur Zeit etwas auf die Schultern, weshalb ich nicht sehr weit gekommen bin. Aber es war ausgesprochen lustig. Ich habe eine Menge netter und interessante Frauen kennengelernt. Wir haben leckeren Kuchen gegessen und ganz viel zu schnattern gehabt. Tolle Projekte wurden gestrickt und ich denke, ich werde wohl doch zum Yarnfestival bei uns in Berlin gehen.
Und was war bei dir los in dieser Woche, gab es was besonderes?





Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,
    dein Sonnenhut gefällt mir auch sehr gut. Wir haben den hier auf dem Blumenfeld und ich hatte noch überlegt.

    So nun zum Plausch.
    Mit dem Kreuz ist nicht zu spassen, also pass auf und lass gewisse Dinge sein, dazu gehört auch das Schreiben und das Stricken und wenn dir das keinen Spaß macht, dann ist es schon arg.

    Mit dem Erkennen der Bloggerin, ja, das kenne ich. :-)))

    Schön, wenn die Dame dich an deiner schönen Jacke erkannt hat.

    Dann pass bitte auch dich auf und bist du denn krankgeschrieben? Ich denke schon mit den Kreuzschmerzen, wer weiß, was da passiert ist. Ich bin jedes Mal froh, wenn ich vom Rad gepurzelt bin, dass nichts weiter passiert ist, als dass ich meine Wunden lecken muß.

    Ich wünsche dir von ganzen Herzen gute Besserung und mach mal ruhig langsam. Ja, ich kann gut reden, wenn man immer in Bewegung ist, dann ist so eine Zwangspause schon eine Herausforderung.

    Alles Gute und ein schönes Wochenende.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Andrea ,
    alles alles Gute und das dir bald und schnell geholfen werden kann . Klingt nicht so gut , was du beschreibst .
    Hoffen wir , das es eine Verrenkung ist und nicht irgendwelche Wirbel .
    Jaja , ich sag das auch ziemlich oft , ist nix wenn man alt wird .
    Das war ja ein tolles Erlebnis , so einfach von Jemandem angesprochen zu werden . Ehrlich , ich hab schon
    manchesmal überlegt , ob ich dich erkennen würde , wenn man sich zufällig begegnen würde , hihi .
    Schade , das du deiner Lieblingsbeschäftigung nur eingeschränkt Nachkommen kannst . Bleib trotzdem
    guter Laune . Ich werd jetzt mal auch raus gehen , finde das auch immer sehr schön , welche Stelle am
    Morgen herrscht . Und man kriegt noch Luft , drin ist unerträglich schwitzig . Dann geht's zum Einkauf ,
    Mittag wird gekocht und dann muss ich zum Dienst .
    Liebe Grüße zu dir , gute Besserung und ein schönes Wochenende .
    JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achherje , ich meine natürlich die Stille am Morgen 🙂

      Löschen
  3. Guten Morgen Andrea,
    das hört sich ja gar nicht gut an. Hast du denn jetzt schon einen Termin zum Röntgen? Wie lange musst du warten, bis du entdlich weißt, wie es weitergeht? Immer Schmerzen ist ja nicht auszuhalten :-(
    Dein Erlebnis mit der Dame war ja wirklich schön und wie schön, dass ihr euch demnächst auf einen Kaffee trefft. Ich finde es Klasse, dass du so offen bist, neue Menschen kennenzulernen.
    Ich wünsche dir Gute Besserung und trotzdem ein halbwegs angenehmes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ach.. herrjee.. das hört sich aber schmerzhaft an, Andrea. Wenn Dir noch nicht einmal das Stricken mehr Spaß macht!! Ich wünsche Dir einen ganz schnellen Termin zum Röntgen und eine noch schnellere Genesung! Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung Andrea! Komisch hier in Hannover bekommst Du sogar stündlich CT Termine. Es gibt große Zentren die haben gar keine Terminvergabe, das geht da wie am Fließband,von morgens bis spät in den Abend.Ich glaube um 22.00 machen die zu.
    Ich würde mich glaube ich, nicht trauen Dich anzusprechen, ich hab immer etwas Sorge mich zu blamieren.
    Ich wünsche Dir auf jedenfall schmerzfreie Momente,bis Dir geholfen werden kann.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. ich wünsch dir super schnelle gute Besserung! liebe Genesungswünsche aus der Ferne,
    Denise

    AntwortenLöschen
  7. Menno was machst du denn? Kannst du denn überhaupt arbeiten????
    Und das mit deiner gestrigen Strickrunde klingt ja toll. Welche Frauen hast du denn kennengelernt???
    Ich drücke dich mal. Alles Gute für dich.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das tut mir leid, dass du dir ohne Not schlimme Einschränkungen & Beschwerden eingehandelt hast. Ich weiß ja im Gegensatz zu dir, wofür ich alles in Kauf nehme...
    Ich hatte in dieser Woche auch so ein tolles Erlebnis in Bezug aufs Bloggen: Am Mittwoch - ich dämmerte wg der Narkose immer wieder vor mich hin- stand eine Dame im Raum mit so einem Beutel, wie es bei uns in Nippes immer die. ehrenamtlichen Kräfte der Kr ankenhausbetreuerinnen haben. Das war sie auch. Aber sie war gekommen, weil seine seit Jahr & Tag meinen Blog stilll mitliest und irgendwo den Begriff "Klösterchen" in einem Text aufgeschnappt hatte. Da sie sich erkundigt, ob jemand meines Namens hier in der Klink liegt, und wollte mir auf diesem Wege doch einmal danken & sagen, wie gerne sie bei mir liest. Der Tag fing schon mal gut an....
    Ich wünsche dir gute Besserung, einen baldigen Termin & eine Diagnose, mit der dir weitergeholfen werden kann.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, jetzt gibt es nicht nur Kurznachrichten, sondern noch einen Kalenderwochenpost direkt aus der Klinik. Darüber freu ich mich. Und ihr lest hoffentlich auch gerne....
      ❤️ lichst
      Astrid

      Löschen
  9. Ich bin mundfaul ... aber von Herzen gute Besserung und liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Andrea,
    ich wünsche dir aus der Ferne gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,
    zuerst möchte ich dir einmal danken, dass du Woche für Woche diese Plauderecke zur Verfügung stellst. Seit ich hier meine Wochenrückblicke hinterlasse, schreibe ich wieder mit viel mehr Freude, habe schöne andere Blogs kennen und mögen gelernt und fühle mich von vielen hier inspiriert und verstanden.
    Das tut mir sehr gut, und dafür danke ich dir.

    Für deine Wirbelsäule wünsche ich dir alsbaldige Besserung, damit du das Stricken, Schreiben, Lesen schnell wieder uneingeschränkt genießen kannst.
    Übrigens habe ich das mit dem Reader neulich auch für meine Mutti erwogen, weil unsere Bücherei nicht so viel interessantes bietet. Das wird aber noch einiges an Überzeugungsarbeit kosten. Mal sehen.

    Ein erholsames Wochenende wünscht
    die Mira

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, ich habe zwar keinen Blog, aber tummle mich auf vielen.
    Das mit dem Erkennen ist mir diese Woche auch passiert.
    Am Mittwoch bei "Dalink-Stoffe", und zwar Marion (Kunzfrau). Sofort erkannt, weil ich ständige Leserin Ihres Blogs bin und an den roten Schuhen!
    Schöne Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen
  13. Was machst du denn für einen Blödsinn? Du weist doch das du sorgfältig mit dir umgehen sollst.
    Ich wünsche schnelle Genesung und das es nicht so lange dauert.
    Bis neulich Betty

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,

    ach mensch, das hört sich fies an. Hoffentlich ist das bald wieder vorbei. Bin ja auch immer mal wirbelsäulengeplagt und kann nachvollziehen, wie sehr einen das einschränkt. Gute Besserung !

    Dass Du erkannt wurdest ist ja toll ! Witzig, wie klein die Welt dann manchmal doch ist. Ich wünsche Euch viel Spaß bei Eurem Treffen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Andrea,
    oh, was hast Du angestellt? Das hört sich nicht so dolle an. Wenn mich der Rücken plagt, dann ärgert es mich auch immer am meisten, dass ich die Nadeln nicht zur Hand nehmen kann. *g*
    Ist ja witzig, dass Du an der Jacke erkannt wurdest, aber bestimmt wird es ein spannendes Treffen, ich bin gespannt was ihr berichtet.
    LG zu Dir, gute Besserung und trotzdem ein feines Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  16. Du Arme, Nackenschmerzen sind wirklich schlimm! (Hab selbst schon mal eine "Halskrause" tragen müssen, ich kann das nachfühlen). Ich hoffe, dass man Dir da möglichst schnell helfen kann! Dein Vater hat leider recht. Das Älterwerden ist wirklich kein Zuckerschlecken. Lachen musste ich über den Bekanntheitsgrad deiner Jacke. Ich muss gestehen, an dem tollen Strickwerk in den feinen Farben würde ich dich auch erkennen ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. ...oh das klingt nicht gut, liebe Andrea,
    ich wünsche dir schnell gute Hilde und Genesung...ja wirklich erstaunlich, dass du in der Großstadt an deiner Jacke erkannt wirst, da hat jemand genau hin geschaut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea,
    wirklich blöd, wenn der Körper nicht macht was er soll und man so ausgebremst wird. Ich drücke die Daumen, dass es schnell besser wird.
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Andrea,

    ich wünsche dir eine möglichst schnelle Genesung. Nackenschmerzen sind das Böse. Hatte ich seit Ostern auch immer wieder und ein paar Wochen lang enorm gemein - es liegt also nicht nur am Alter. ;)
    Schön, dass du Zeit mit dem Monsterjungen verbringen konntest. Ich verbringe heute den Nachmittag und Abend mit meiner Mama, um ein gemeinsames langes Wochenende in Berlin zu planen. Das wird sicher lustig - beides.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  20. Gute Besserung! Kann ich nachempfinden, Schulter- und Nackenschmerzen können richtig nervend zusetzen. Ich drücke 'mal die Daumen, dass es doch schneller mit einem MRT etc. klappt, denn verschleppt sollte es nicht werden.

    ...und nachträglich noch beste Glückwünsche zum Geburtstag vom Monsterjungen! Die Story mit der Frau auf der Straße, erkannt zu werden, ist wiederum witzig und liest sich nett.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. Oh oh....Gute Besserung! Liest sich extrem schmerzhaft - schone dich und lass so schwer es fällt stricken, bloggen und andere schmerzauslösende Dinge einfach sein! Geniesse dein Stricktreffen ohne stricken! Cool, das man dich an deiner Jacke erkannt hat und das in einer Großstadt! Ich habe mich noch immer nicht an die Strickjacke vom letzten Mal getraut - zur Zeit nadel ich mal wieder ein Tuch. Ist leichter für mich! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Andrea,
    das hört sich aber nicht gut an - und sehr schmerzhaft. Gib bitte auf Dich acht und höre auf Deinen Körper. Wärme tut gut, vielleicht scheint ja bei Euch noch die Sonne und Du kannst den Rücken ein wenig in die Wärme halten. Eine Wärmflasche mag ich Dir bei diesen Temperaturen gar nicht empfehlen.
    Starten trotz allem gut in die neue Woche und gratuliere Deinem Sohn nachträglich zum Geburtstag.
    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen
  23. Autsch, Nackengedöhns klingt gar nicht gut. Lieber dem Körper Ruhe gönnen, nur entspannte Dinge tun und die Samstagsrunde gaaanz langsam drehen bzw. wenig Worte tippen ;)
    Liebe Grüße und ganz viel gute Besserungswünsche!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Andrea,
    oh je,da wünsche ich dir ganz schnell gute Besserung!
    Mir hat ein Besuch bei einer Physiotherapeutin echt sofort geholfen für meinen Rücken.Da war ich froh!
    Ist ja witzig,daß du erkannt wirst in der großen Stadt:)
    Ganz liebe Wochenend-Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Andrea,
    ich genieße auch gerade einen Kaffee und drehe eine klitzekleine Runde durch das Bloggerland.
    So ein Mist, das mit deiner Halswirbelsäule tut mir leid. Hoffentlich kann dir geholfen werden.
    Ich denke, ich kann mir gut vorstellen, wie ungeduldig man wird, wenn man in seiner Bewegung eingeschränkt wird.
    Wer weiß, was der Körper einem damit sagen möchte.
    Gönn dir Ruhe!
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  26. Oh je, ich hoffe es geht dir bald wieder gut!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  27. Auweia, du Liebe, das mit dem Rücken ist blöd... Und kein Röntgentermin, das kann ja wohl nicht wahr sein... Alles Gute, auf dass das Stricken bald wieder Spaß macht, ohne Schmerz. Lieben Gruß, ich war schon fast im Bett nach diesem turbulenten WE, da fiel mir ein, dass ich noch nicht verlinkt habe... Ghislana

    AntwortenLöschen
  28. Ich wünsche dir gute Besserung, liebe Andrea.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Andrea, ich wünsche dir auch gute Besserung und ich hoffe du hast bald wieder Freude am Stricken. Ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.